Besetzungsänderung und -ergänzung bei Die Meistersinger von Nürnberg

Jacquelyn Wagner, Sebastian Kohlhepp (Fotos: unbezeichnet/Julia Wesely)
Jacquelyn Wagner, Sebastian Kohlhepp (Fotos: unbezeichnet/Julia Wesely)

Bei der Neuproduktion von Richard Wagners Oper Die Meistersinger von Nürnberg der Osterfestspiele Salzburg 2019 kommt es zu einer Besetzungsänderung: Genia Kühmeier hat aus privaten Gründen die Rolle der Eva zurückgelegt. An ihrer Stelle wird Jacquelyn Wagner als Eva zu erleben sein – eine Rolle, mit der die amerikanische Sopranistin bereits am Teatro alla Scala in Mailand großen Erfolg feierte. Jacquelyn Wagner begann ihre Karriere als Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin. Gastengagements führten die gefragte Sängerin an zahlreiche bedeutende Häuser wie die Oper Frankfurt, die Semperoper Dresden, das Grand Théâtre de Génève, die Staatsoper Stuttgart, die Vlaamse Opera Antwerpen, De Nationale Opera Amsterdam, die Opéra de Marseille und das Gran Teatre del Liceu in Barcelona. Jüngste Auftritte der Sängerin umfassten u. a. Rollen wie Alice (Falstaff) an der Vlaamse Opera, Leonore (Fidelio) am Theater St. Gallen und Feldmarschallin (Der Rosenkavalier) an der Deutschen Oper am Rhein.

Die Rolle des David konnte nunmehr mit Sebastian Kohlhepp herausragend besetzt werden, der zu den arriviertesten deutschen Tenören der jüngeren Generation zählt. Nach einem Festengagement am Badischen Staatstheater Karlsruhe war er in der Saison 2013/14 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und 2015–17 Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart. Gastspiele führten ihn u. a. an die Opéra de Monte-Carlo, das Theater an der Wien, die Volksoper Wien, das Theater Basel und die Oper Köln. In Salzburg gab Sebastian Kohlhepp sein erfolgreiches Debüt als Belmonte (Die Entführung aus dem Serail) bei der Mozartwoche 2018.

Zurück