Die Tür zur Oper öffnen

Erfolgreiche Musik(theater)vermittlung von Osterfestspielen Salzburg und akzente Salzburg seit 1994

Jugendworkshops bei den Osterfestspielen in Salzburg
Workshop im Rahmen des Jugendprojektes © akzente/Neumayr

Seit 1994 bieten die Osterfestspiele Salzburg und akzente Salzburg im Projekt OPER QUICKLEBENDIG - Jugend & Osterfestspiele Salzburg jungen Menschen aus Stadt und Land Salzburg die Chance, Oper als alle Sinne ansprechendes Erlebnis zu begreifen. Das Projekt soll ihnen helfen, komplexe Handlungen zu durchschauen, die Emotionalität der Musik zuzulassen und einen Bezug zu den eigenen Erfahrungswelten herzustellen.

Workshops und Blicke hinter die Kulissen

Was bei Boris Godunow mit einem Pilotprojekt für zwei Schulklassen begann, hat sich inzwischen zu einem fixen Höhepunkt des Schuljahres entwickelt: Je nach Verfügbarkeit der Plätze bei der Orchesterhauptprobe erhalten bis zu 2.000 Jugendliche eine intensive musikwissenschaftliche Einführung und setzen sich danach in Kreativ- und Theorie-Workshops mit den Themen der Oper auseinander. Dabei ist der Katalog der angebotenen Workshops höchst vielfältig auf die Interessen junger Menschen (und die aktuelle Oper) zugeschnitten: Drama, Dance, Rap, Hip-Hop, Land Art, Fotografie, Lithografie, Journalismus, Kostüm, Malen, Bildhauerei u. v. m. Bis zu 250 Schülerinnen und Schüler dürfen außerdem jedes Jahr die sonst für das Publikum versperrten Bereiche des Festspielhauses kennenlernen und hautnah miterleben, wie viele Menschen am Entstehen einer großen Opernproduktion beteiligt sind. Höhepunkt des Projekts ist die Orchesterhauptprobe für mehrere hundert Jugendliche. Damit verbunden ist die Vernissage von Fotografien, Filmen und Kunstwerken, die in den Workshops geschaffen wurden und während der Osterwoche im Pausenfoyer des Großen Festspielhauses ausgestellt bleiben.

Schwellenängste abbauen

Alle Beteiligten profitieren vom Projekt Jugend und Osterfestspiele: Die Osterfestspiele Salzburg können eventuell vorhandene Schwellenängste vor dem "elitären Kulturbetrieb" abbauen, die Jugendlichen haben - viele zum ersten Mal - Gelegenheit, großes Musiktheater kreativ und spontan zu erleben. Für akzente Salzburg ist es besonders wichtig, die Tür zur Oper zu öffnen - und dies geschieht während des Projekts ja buchstäblich. Damit erschließt sich den jungen Menschen eine ganz neue und immer aufregende Welt, die sie auf individuelle Weise erkunden können.