Anja Kampe

Anja Kampe (c) Sasha Vasiljev
Anja Kampe (c) Sasha Vasiljev

Anja Kampe stammt aus Thüringen und studierte an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und am Conservatorio Statale di Musica „Giuseppe Verdi“ di Torino. Ihren internationalen Durchbruch feierte die Sopranistin 2003 als Sieglinde an der Seite Plácido Domingos an der Washington National Opera. In dieser Rolle war sie seither u. a. an der Los Angeles Opera, der San Francisco Opera, der Bayerischen Staatsoper, der Staatsoper Berlin, am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, am Théâtre des Champs-Élysées, bei den BBC Proms und den Bayreuther Festspielen zu Gast.

Anja Kampe wird auch für ihre feinsinnigen Interpretationen der Senta (Der fliegende Holländer) geschätzt, die sie u. a. an der Bayerischen Staatsoper, am Théâtre Royal de la Monnaie, am New National Theatre Tokyo, an der Deutschen Oper am Rhein, der Staatsoper Hamburg, am Royal Opera House Covent Garden, am Teatro Real in Madrid sowie in Wien, Zürich und Mailand gesungen hat.

2006 debütierte sie als Leonore (Fidelio) in Glyndebourne und gastierte seitdem mit dieser Rolle in Zürich, Los Angeles, Wien, München und Mailand. Ihr Repertoire umfasst außerdem Partien wie Ariadne, Isolde, Kundry, Tosca, Giorgetta (Puccinis Il tabarro), Jenůfa, Elsa (Lohengrin), Odabella (Verdis Attila) und Brünnhilde (Siegfried). Im November 2016 gab sie ihr Debüt als Katerina Lwowna Ismailowa (Lady Macbeth von Mzensk) an der Bayerischen Staatsoper.

zurück