Herbert-von-Karajan-Preis

Eliette von Karajan, die Witwe des Dirigenten, hat im Hinblick auf das 50-jährige Jubiläum der Osterfestspiele Salzburg im Jahre 2017 den Herbert-von-Karajan-Preis gestiftet. Die mit € 50.000,– dotierte Auszeichnung wird seit 2017 alljährlich an eine/n Musiker/in verliehen werden, dessen/deren herausragende künstlerische Leistungen weltweite Anerkennung gefunden haben.

Hierbei sollen auch Nachwuchskünstler/innen ausgezeichnet werden, für die diese Preisvergabe eine besondere Station in ihrer musikalischen Vita darstellen wird.


„Ich glaube, es ist ganz im Sinne Herbert von Karajans, dass dieser Preis künftig in Salzburg und damit
an dieser zentralen Stätte seines künstlerischen Lebens und Wirkens beheimatet sein wird. Das
Jubiläumsjahr der von ihm begründeten Osterfestspiele Salzburg wird ein auch international viel
beachtetes Forum für diese Vergabe bieten.“ Eliette von Karajan (2017)


Die Preisträger/innen:

2017 Daniil Trifonov

2018 Sol Gabetta

2019 Mariss Jansons

2021 Hilary Hahn

2022 Sächsische Staatskapelle Dresden